Home » AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB» genannt) regeln das Rechtsverhältnis zwischen Rippstein Informatik (nachfolgend «Anbieter» genannt) und ihren Kunden (nachfolgend «Kunde» genannt). Massgeblich ist die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung.

1.2 Mit der Nutzung der VereinsApp Dienstleistung akzeptiert der Kunde diese AGB in unveränderter Form und in vollem Umfang. Bei der Registrierung für die kostenlose Testphase und beim Abschluss eines Jahresabonnements muss der Kunde seine Zustimmung durch anklicken des entsprechenden Kontrollelements geben.

2. Vertragsabschluss

2.1 Durch die Registrierung des Vereins für den kostenlosen Test der VereinsApp Dienstleistung schliesst der Kunde mit dem Anbieter einen Vertrag. Der Anbieter gewährt dem Kunden für die Dauer der Testphase den kostenlosen Zugang zur VereinsApp Dienstleistung für maximal 50 Mitglieder seiner Gemeinschaft (Verein, Club, Gesellschaft, etc.). Dieser Vertrag endet automatisch mit dem Ende der 14 tägigen Testphase oder wenn der Kunde ein Jahresabonnement bestellt.

2.2 Bestellt der Kunde via Online Portal ein Jahresabonnements für eine bestimmte Anzahl Mitglieder seiner Gemeinschaft (Verein, Club, Gesellschaft, etc.), schliesst er einen Vertrag mit dem Anbieter ab. Der Vertrag beginn allerspätestens dann, wenn die VereinsApp Dienstleistung genutzt wird.

3. Leistungen des Anbieters

3.1 Der Anbieter ermöglicht dem Kunden den Zugang zur VereinsApp Dienstleistung für die im Jahresabonnement festgelegte Anzahl Mitglieder seiner Gemeinschaft (Verein, Club, Gesellschaft, etc.).

3.2 Der Anbieter ist im Rahmen seiner betrieblichen Ressourcen bemüht, den Dienst rund um die Uhr störungs- und unterbrechungsfrei anzubieten. Der Anbieter übernimmt dafür jedoch keine Garantie. Im Falle von vorausplanbaren Betriebsunterbrechungen, z.B. wegen Wartungs- oder Erweiterungsarbeiten, wird der Kunde nach Möglichkeit im Voraus per E-Mail informiert.

3.3 Der Anbieter bietet die VereinsApp Smartphone Anwendung für die Betriebssysteme Google Android, derzeit ab Version 4.0 und Apple iOS, derzeit ab Version 8.0, an. Der Anbieter ist im Rahmen seiner betrieblichen Ressourcen bemüht, die VereinsApp Smartphone Anwendung zu neuen Betriebssystem Versionen kompatibel zu halten. Der Anbieter übernimmt jedoch keinerlei Garantie für die komplette, korrekte und fehlerlose Funktion der Smartphone Anwendung auf allen Betriebssystem Versionen und allen am Markt erhältlichen Endgeräten der verschiedenen Hersteller. Der Anbieter ist jederzeit berechtigt die Mindestanforderungen betreffend unterstützter älterer Betriebssystem Versionen nach eigenem Ermessen anzupassen. Ebenso ist der Anbieter jederzeit berechtigt, bestimmte Teile der Funktionalität der VereinsApp nur für bestimmte Betriebssystem Versionen anzubieten oder freizugeben. Der Anbieter übernimmt keinerlei Garantie, dass die derzeit angebotene Funktionalität auch in Zukunft ganz oder teilweise zur Verfügung steht. Dies gilt insbesondere aber nicht ausschliesslich für den Fall, dass Google Inc., Apple Inc. oder andere Dritthersteller die von der VereinsApp Anwendung genutzten Dienste oder Software Komponenten anpassen, vom Markt nehmen, oder sich die Lizenzbedingungen zur Nutzung dieser Komponenten und Dienste ändern.

3.4 Der Anbieter bietet das VereinsApp Online Portal für die Internet Browser Google Chrome und Apple Safari an. Der Anbieter ist im Rahmen seiner betrieblichen Ressourcen bemüht, das VereinsApp Online Portal zu neuen Browser Versionen kompatibel zu halten.Der Anbieter übernimmt jedoch keinerlei Garantie für die komplette, korrekte und fehlerlose Funktion des Online Portals in allen Browser Versionen und auf allen am Markt erhältlichen Endgeräten der verschiedenen Hersteller.

3.5 Der Anbieter behält sich das Recht vor, seine Leistungen jederzeit zu ändern sowie die Art und Ausgestaltung seine Produkte anzupassen und Neuerungen ohne Vorankündigung einzuführen. Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich sich diesbezüglich regelmässig auf der Internet Präsenz des Anbieters zu informieren. Für bereits abgeschlossene Verträge gelten die Leistungen als Grundlage, welche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses angeboten wurden. Es ist dem Anbieter überlassen, ob er den Kunden im Rahmen seines bestehenden Vertrags an Neuerungen und Erweiterungen des Systems teilhaben lässt, ihm ein Angebot zur Erweiterung des aktuellen Vertrags unterbreitet, oder ob er die Nutzung der Neuerungen oder Erweiterungen an den Abschluss eine neuen Vertrags bindet.

3.6 Der Anbieter darf den Leistungsumfang jederzeit ändern, wenn die Dienst- oder Serverstabilität negativ beeinflusst wird. Der Anbieter ist berechtigt Anpassungen die der Sicherheit, Stabilität oder der Performance des gesamten Systems (VereinsApp, Online-Portal, Server und Datenbanken, etc.) dienen, jederzeit und ohne Vorankündigung vorzunehmen.

3.7 Der Anbieter darf zur Erbringung seiner Dienstleistung jederzeit die Hilfe und Dienstleistungen Dritter in Anspruch nehmen.

3.8 Der Anbieter leistet im Rahmen seiner betrieblichen Ressourcen E-Mail Support bezogen auf die in der VereinsApp und im Online Portal angebotene Funktionalität. Der Anbieter gewährt keine Garantie auf die sofortige oder zeitnahe Beantwortung der Fragen des Kunden. Stellt der Kunde Fragen welche nicht direkt die Funktionalität des System betreffen, so liegt es im Ermessen des Anbieters ob er den Support im Sinne von „Dienst am Kunden“ erbringen möchte oder nicht. Der Anbieter lehnt diesbezüglich jede Haftung ab und kann auf keinen Fall zur Erbringung des Supports gezwungen werden.

3.9 Der Anbieter ist berechtigt, sämtliche Korrespondenz mit dem Kunden via E-Mail abzuwickeln. Dies schliesst Rechnungen und Mahnungen mit ein, ist aber nicht ausschliesslich auf diese Dokumente begrenzt. In diesem Zusammenhang verpflichtet sich der Kunde seine E-Mail Adresse alle weiteren Konto Daten im Online Portal jederzeit aktuell zu halten.

4. Rechte und Pflichten des Kunden

4.1 Der Kunde ist berechtigt, die VereinsApp Dienstleistung, welche er vom Anbieter bezieht, mit maximal der im Jahresabonnement festgelegten Anzahl Mitglieder bestimmungsgemäss und rechtmässig zu nutzen und verpflichtet sich, allfällige Weisungen des Anbieters im Zusammenhang mit dieser Nutzung zu befolgen.

4.2 Der Kunde ist verpflichtet, seine Kontaktdaten im Bereich Konto des Online Portals stets aktuell zu halten. Der Anbieter behält sich das Recht vor, dem Kunden allfällige Unkosten, die aufgrund einer ungültigen E-Mail oder Kontakt Adresse entstehen, in Rechnung zu stellen. Dies betrifft vor allem den Mehraufwand für den Versand von Korrespondenz per Post.

4.3 Der Kunde verpflichtet sich gegenüber dem Anbieter jederzeit wahrheitsgetreue Angaben zu machen. Insbesondere verpflichtet sich der Kunde bei der Bestellung oder Erweiterung des Jahresabonnements wahrheitsgetreue Angaben betreffend dem Land in dem sein Verein seien Sitz hat zu machen, da dies direkt den zu berechnenden Mehrwertsteuer Satz bestimmt.

4.4 Der Kunde verpflichtet sich seine Zugangsdaten inkl. Passwort vertraulich zu behandeln. Weiter verpflichtet sich der Kunde dafür zu sorgen, dass auch sämtliche Vereinsmitglieder die durch ihn im Online Portal erfasst werden, ihre Zugangsdaten vertraulich behandeln.

4.5 Der Kunde verpflichtet sich gegenüber dem Anbieter, bei der Nutzung der VereinsApp Dienstleistung Internationales und Schweizerisches Recht sowie allgemein anerkannte Sitten und Regeln zu befolgen. Der Kunde ist für sämtliche Inhalte wie Texte, Bilder, Audio- und Videoaufnahmen und insbesondere auch für Internet Links auf solche Inhalte verantwortlich, die er, und die Mitglieder seiner Gemeinschaft über seinen VereinsApp Zugang übermitteln oder zum Abruf anbieten. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass Jugendliche unter 16 bzw. 18 Jahren keinen Zugang zur VereinsApp Dienstleistung haben, wenn die über die VereinsApp Dienstleistung versendeten oder angebotenen Inhalte nur für Personen über 16 bzw. 18 Jahren bestimmt sind.

Die folgenden Inhalte dürfen nicht über die VereinsApp Dienstleistung angeboten oder versendet werden:

Gewaltdarstellungen im Sinne von Art. 135 des Schweizerischen Strafgesetzbuches (StGB)

  • Pornographische Schriften, Ton- oder Bildaufnahmen und Darstellungen im Sinne von Art. 197 StGB

  • Aufrufe zur Gewalt im Sinne von Art. 259 StGB

  • Rassendiskriminierung im Sinne von Art. 261bis StGB

  • Anleitungen oder Anstiftung zu strafbarem Verhalten

  • Unerlaubte Glücksspiele im Sinne des Lotteriegesetzes

  • Betrügerische Inhalte (Abofallen, Internetbetrug etc.), Gewinnversprechungen und dergleichen, die zur eigenen Bereicherung dienen

  • Informationen, Dateien und Bilder – die nationale oder internationale Urheberrechte, verwandte Schutzrechte oder andere Immaterialgüterrechte (Namens- und Markenrechte) Dritter verletzen

  • Radikal politische oder Radikal religiöse Inhalte

4.6 Es liegt im Ermessen des Anbieters welche Inhalte einer der oben genannten Kategorien zuzuordnen ist. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass Jugendliche unter 16 bzw. 18 Jahren keinen Zugang zu Websites haben, die nur für Personen über 16 bzw. 18 Jahren bestimmt sind.

4.7 Der Kunde darf die VereinsApp Dienstleitung nur innerhalb der bei der Bestellung des Jahresabonnements angegebenen Gemeinschaft (Verein, Club, Gesellschaft, etc.) nutzen. Der Kunde darf die VereinsApp Dienstleitung nicht untervermieten.

4.8 Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass er und die Mitglieder seiner Gemeinschaft, die VereinsApp Dienstleistung nur bestimmungsgemäss nutzen. Eine hohe Anzahl gleichzeitiger Zugriffe, sogenannte DDoS-Attacken, oder andere Verhaltensweisen die den Betrieb der VereinsApp Dienstleistung beeinträchtigen, sind verboten.

4.9 Bei Nichterfüllung der oben genannten vertraglichen Pflichten ist der Anbieter ist berechtigt, den Zugang zur VereinsApp Dienstleitung zu sperren. Die Sperrung bleibt solange in Kraft, bis:

  • Der genaue Sachverhalt im Detail aufgeklärt ist

  • Der Kunde den Beweis für die tatsächliche Unbedenklichkeit der Inhalte erbringt

  • Und respektive oder in einem Rechtsstreit ein richterliches Urteil vorliegt.

Der Anbieter behält sich Schadenersatzansprüche im Fall einer missbräuchlichen Verwendung der VereinsApp Dienstleistung oder eines Verstosses gegen die AGB ausdrücklich vor.

5. Datensicherheit

5.1 Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass er von sämtlichen Inhalten die er und die Mitglieder seiner Gemeinschaft in der VereinsApp Dienstleistung verwenden, selbst Sicherungskopien herstellt. Trotz der Sicherung unserer Server durch unseren Hosting Partner ist der Kunde selbst dafür verantwortlich, die zuvor eingegebenen Inhalte zur erneuten Eingabe bereit zu halten. Tritt ein Datenverlust auf, ist der Kunde verpflichtet die verlorenen Inhalte nochmals selbst und unentgeltlich in die VereinsApp Dienstleistung einzugeben.

5.2 Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass er und die Mitglieder seiner Gemeinschaft jeweils die neuste Version der VereinsApp aus dem Google Play Store oder dem Apple App Store verwenden und publizierte Updates in angemessener Frist installiert werden.

5.3 Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass er für den Zugriff auf das VereinsApp Online Portal die aktuelle Browser Version inklusive aller verfügbarer Sicherheitsupdates verwendet. Der Kunde trägt die Verantwortung für alle im verwendeten Browser installierten Plug-ins.

5.4 Der Anbieter verpflichtet sich, ausschliesslich dem Kunden direkt Auskunft über seine beim Anbieter verarbeiteten Daten zu geben.

5.5 Der Anbieter kann nur durch den Kunden selbst oder eine richterliche Verfügung zur Sperrung des Zugangs zur VereinsApp Dienstleistung gezwungen werden. Diesbezüglich schliesst der Anbieter jede Haftung aus.

6. Datenschutz

6.1 Der Anbieter weisst den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen der VereinsApp Dienstleistung persönliche Daten des Kunden und aller Mitglieder seiner Gemeinschaft gespeichert, verarbeitet und innerhalb der VereinsApp Anwendung auf die Geräte der Mitglieder verteilt werden. Der Kunde ist verpflichtet die Zustimmung der einzelnen Mitglieder seiner Gemeinschaft einzuholen, bevor er deren Daten in der VereinsApp Dienstleistung erfasst. Der Anbieter schliesst diesbezüglich jede Haftung aus.

6.2 Der Anbieter ist berechtigt, die VereinsApp Dienstleistung auf den Servern eines namhaften Hosting Partners seiner Wahl zu betreiben und alle Kunden Daten auf diesen Servern zu verarbeiten und speichern.

6.3 Der Anbieter ist berechtigt, soweit es zur Erbringung der VereinsApp Dienstleistung und damit verbundener administrativer Prozesse wie z.B. Rechnungsstellung notwendig ist, Daten an Dritte weiter zu geben.

6.4 Der Anbieter weisst den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass der Anbieter durch Strafverfolgungsbehörden und Gerichte zur Herausgabe von Kunden Daten gezwungen werden kann.

6.5 Stellt der Anbieter fest, dass der Kunde oder die Mitglieder seiner Gemeinschaft die VereinsApp Dienstleistung in rechts- oder sittenwidriger Art nutzen, ist der Anbieter zur Weitergabe sämtlicher Kunden Daten an Dritte, namentlich die Strafverfolgungsbehörden oder die Rechtanwälte des Anbieters, berechtigt.

7. Sorgfalt und Haftung

7.1 Der Anbieter erbringt die geschuldeten Vertragsleistungen mit der gehörigen Sorgfalt. Ein bestimmter Erfolg ist nur bei dessen ausdrücklicher Zusicherung in einer gesonderten Vertragsabrede geschuldet.

7.2 Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Unterbrüche in der Nutzung der VereinsApp Dienstleistung, die der Mängelbehebung, der Wartung, der Umstellung der Infrastruktur, der Einführung neuer oder anderer Technologien oder ähnlichen Zwecken dienen.

7.3 Für die Kompatibilität der vom Kunden eingesetzten Hard- und Softwarekomponenten ist der Kunde selbst verantwortlich. Der Anbieter gibt keine Garantie dafür, dass die VereinsApp Dienstleistung von allen Endgeräten aus problemlos nutzbar ist.

7.4 Der Anbieter haftet nicht für Schäden die dem Kunden durch Missbrauch von Dritten zugefügt werden. Dazu gehören auch Schäden durch Computerviren, Trojaner, DDoS-Attacken oder Ähnlichem.

7.5 Der Anbieter haftet ausschliesslich für Schäden aus absichtlicher oder grob fahrlässiger Verletzung seiner vertraglichen Hauptleistungspflichten sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung beruhen, die der Anbieter, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen zu vertreten haben. Im Übrigen ist jede Haftung im Zusammenhang mit den hier geregelten Leistungen im gesetzlich grösstmöglichen Umfang wegbedungen.

7.6 Der Anbieter haftet insbesondere in keinem Fall für indirekte Schäden, mittelbare Schäden, Folgeschäden, reine Vermögensschäden wie z.B. entgangenen Gewinn oder nicht realisierte Einsparung, Betriebsunterbrüche, Verdienst- oder Umsatzausfälle und/oder Mehraufwand, atypische und nicht vorhersehbare Schäden sowie für Schäden, die deren Eintritt der Kunde durch ihm zumutbare Massnahmen – wie insbesondere durch Datensicherung – hätte verhindern können.

7.7 Soweit eine Haftung des Anbieters besteht, haftet der Anbieter nur in Höhe des typischerweise vorhersehbaren Schadens bzw. der typischerweise vorhersehbaren Aufwendungen. Der Kunde ist nicht berechtigt, seine diesbezüglichen Ansprüche ohne Zustimmung des Anbieters ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen.

7.8 Die Regelungen dieser Ziffer 7 gelten auch zugunsten der Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

8. Vertragsdauer und Vertragsbedingung

8.1 Der Vertrag für das Jahresabonnement zu Nutzung der VereinsApp Dienstleistung wird für die Dauer eines Jahres geschlossen. Der Vertrag verlängert sich nicht automatisch um ein weiteres Jahr.

8.2 Die Rechnung wird nach dem Vertragsabschluss per E-Mail an die bei der Bestellung angegebene E-Mail Adresse gesendet. Der Rechnungsbetrag ist sofort fällig und ohne den Abzug von Skonto oder anderen Abzügen zu bezahlen. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist der Anbieter berechtigt den Zugang zur VereinsApp Dienstleistung zu sperren. Die Sperrung bleibt solange bestehen, bis der Zahlungseingang beim Anbieter verbucht worden ist. Der Anbieter schliesst für etwaig daraus entstehende Schäden, Forderungen etc. des Kunden, jegliche Haftung aus.

8.3 Der Kunde kann bereits vor dem Ende der Laufzeit seines aktuellen Vertrags einen neuen Vertrag für ein weiteres Jahresabonnement abschliessen, um die VereinsApp Dienstleistung unterbruchslos weiteres nutzen zu können.

8.4 Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, rechtzeitig einen neuen Vertrag abzuschliessen, so dass die VereinsApp Dienstleistung ohne Unterbruch genutzt werden kann.

8.5 Die Nutzung der VereinsApp Dienstleistung ist nach dem Ablauf der Vertragsdauer nicht mehr möglich.

8.6 Der Anbieter ist nach dem Ende der Vertragslaufzeit berechtigt, sämtliche Inhalte und Daten des Kunden zu löschen. Der Kunde ist für die rechtzeitige Sicherung seiner Daten selber verantwortlich.

8.7 Für den Fall einer ausserordentlichen fristlosen Vertragsauflösung räumt der Anbieter dem Kunden ab dem Zeitpunkt der Kündigungsmitteilung eine Frist von 30 Tagen ein, um seine Inhalte und Daten zu sichern.

8.8 Bei missbräuchlicher Verwendung der VereinsApp Dienstleistung behält sich der Anbieter das Recht vor, das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Als missbräuchliche Verwendung gilt namentlich die Nichterfüllung der vertraglichen Pflichten des Kunden die in Ziffer 4 dieser AGB genannt werden.

8.9 Verstösst der Kunde oder Mitglieder seiner Gemeinschaft (Verein, Club, Gesellschaft, etc.) wiederholt oder schwerwiegend gegen die vorliegenden AGB, insbesondere bei Rufschädigung oder Verunglimpfung des Anbieters in jeglicher Form (z.B. sozialen Medien, Internet Seiten, Foren, Chats, etc.) sowie bei ehrverletzendem Verhalten oder Drohungen gegenüber dem Anbieter, seinen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen, ist der Anbieter berechtigt, das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

8.10 Bei Missbrauch der VereinsApp Dienstleistung, der unter Ziffer 4, 7, 8 beschriebenen widerrechtlichen Handlungen ist der Anbieter jederzeit berechtigt, den Zugang zur VereinsApp Dienstleistung fristlos zu kündigen, zu sperren und zu löschen. Im Fall einer solchen Sperrung oder Löschung des Zugangs zur VereinsApp Dienstleistung ist jede Haftung des Anbieters ausgeschlossen.

9. Preise

9.1 Es gelten jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses im Bestellungsablauf angezeigten Preise.

9.2 Bei einer Vertragsänderung während der Laufzeit des Jahresabonnements, namentlich bei der Erhöhung der im Vertrag festgelegten Anzahl Mitglieder, gelten die zum Zeitpunkt der Vertragsänderung im Bestellungsablauf angezeigten Preise.

9.3 Eine etwaige Preissenkung auf der VereinsApp Dienstleistung kann auf bereits abgeschlossenen Verträgen nicht geltend gemacht werden.

9.4 Es besteht keine Rückforderungsberechtigung auf den vom Kunden bereits bezahlten Rechnungen für Jahresabonnemente.

10. Zahlungskonditionen

10.1 Der Rechnungsbetrag ist sofort bei Erhalt der Rechnung fällig und ohne den Abzug von Skonto oder anderen Abzügen zu bezahlen.

10.2 Die Zahlung hat auf das PayPal Konto des Anbieters zu erfolgen. Abhängig davon, in welchen Land der Kunde ansässig ist, bietet PayPal unterschiedliche Zahlungsarten wie z.B. PayPal Überweisung, Kreditkarte, etc. an.

10.3 Bei Zahlungsverzug des Kunden ist der Anbieter berechtigt den Zugang zur VereinsApp Dienstleistung zu sperren (gemäss Ziffer 8.2).

10.4 Die Verrechnung gegenseitiger Forderungen ist ausgeschlossen.

11. Geistiges Eigentum

11.1 Der Kunde und die Mitglieder seiner Gemeinschaft (Verein, Club, Gesellschaft, etc.) erhalten für die Dauer des Vertrags das nicht übertragbare und nicht ausschliessliche Recht zum Gebrauch und zur Nutzung der VereinsApp Dienstleistung.

11.2 Alle Rechte an bestehendem oder bei der Vertragserfüllung entstehendem geistigen Eigentum bezüglich der VereinsApp Dienstleistung und all ihrer Komponenten wie Smartphone App, Online Portal etc. verbleiben beim Anbieter.

12. Übertragung der Rechte und Pflichten aus dem Vertrages

12.1 Der Kunde kann Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach schriftlich erteilter Zustimmung des Anbieters auf einen Dritten übertragen.

13. Schlussbestimmungen

13.1 Der Anbieter behält sich die jederzeitige Änderung dieser vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sowie die jederzeitige Änderung oder Erweiterung der VereinsApp Dienstleistung ausdrücklich vor. Die neuen Bedingungen werden dem Kunden bekannt gegeben und gelten ohne Widerspruch innert Monatsfrist als genehmigt.

13.2 Sollten sich eine oder mehrere Bestimmungen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) als ungültig erweisen, gilt als vereinbart, was dem angestrebten Zweck rechtmässig entspricht oder möglichst nahe kommt. Die übrigen Bestimmungen bleiben rechtsgültig.

14. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

14.1 Alle Rechtsbeziehungen, welche in diesem Vertrag nicht geregelt sind, unterstehen dem Schweizerischen Obligationenrecht. Als ausschliesslicher Gerichtsstand vereinbaren die Parteien 8952 Schlieren, Kanton Zürich. Alternativ ist der Anbieter berechtigt, den Kunden an dessen Domizil zu belangen.